Wie ich meinen Alltag papierlos mit Evernote organisiere

Das Problem an Zetteln ist das man sie entweder immer sucht oder nur die Zettel rumfliegen die man gerade nicht braucht. Ich habe deshalb den Zetteln den Kampf angesagt.

Was ist Evernote?

Falls du Evernote noch nicht kennst, Wikipedia sagt:

Evernote ist eine Software- und Webanwendung, die das Sammeln, Ordnen und Finden von Notizen, Dokumenten und Fotos in verschiedenen Formaten unterstützt.

Ich nutzenschon länger Evernote für meine eigenen Notizen doch der größte Anteil der Papier-Zettel in unserer Wohnung diente immer noch zur Kommunikation zwischen mir und meinem Freund. Dasmwar sozusagen unser gemeinsames Gedächtnis für Erledigungen und Termine.

Umsetzung

Vor einigen Monaten konnte ich ihn endlich davon überzeugen sich auch mal Evernote anzuprobieren und seitdem pflegen wir sehr erfolgreich ein gemeinsames Notizbuch. Die Vorteile sind einfach riesig!

Wir nutzen Evernote für:

  • Einkaufszettel
  • Wochen-Kochplan
  • Organisation / Gemeinsame ToDo-Listen
  • Reiseplanung
  • Digitalisieren von Visitenkarten, Werbung und Gutscheincodes
  • Kontaktdaten und Öffnungszeiten von den wichtigsten Ämtern, Ärzten und Einkaufsläden

Evernote kann man sowohl als Webseite aufrufen, als Software installieren und unsere favorisierte Variante mit der App auf dem Smartphone und Tablett verwenden.

Echo und Evernote

Der Einkaufzettel

Wie oft habe ich schon den Einkaufszettel zu Hause liegen lasen oder etwas vergessen drauf zu schreiben weil ich ihn nicht zur rechten Zeit zur Hand hatte. Jetzt zücke ich mein Handy aus der Tasche setze Häkchen an unsere mit den wichtigsten Lebensmitteln gespickte Einkaufsliste.  Man kauft wirklich sehr selten ausgefallene, neue Sachen und die dann eher ungeplant. Im Alltag müssen immer die gleichen Sachen besorgt werden und da spart diese Liste einfach Zeit! Außerdem sind alle Artikel direkt nach dem Laufweg in unserem Supermarkt sortiert.

Passiert es euch sonst nicht auch oft das ihr am Ende des Ladens seht das ihr einen Artikel auf eurer Liste vergessen habt?

Der Kochplan

Kochplan Evernote

Früher planten wir immer nur ein paar Tage vorher durch mündliche Absprachen was wir grob Kochen wollten. Jetzt planen wir eine Woche im Voraus relativ konkret was wir wann kochen und kaufen die Zutaten gezielt ein. Das Rezept wird direkt verlinkt so das jeder Zugriff auf die Zutaten und die Anleitung hat.

Das hat genau zwei Vorteile:

Es entfallen wesentlich mehr zusätzliche Gänge zum Supermarkt da wir im voraus alles geplant haben und direkt die Einkaufsliste aktualisieren. Jedem ist mit dem Kochplan auch klar was wann gekocht werden soll und so fallen Fehler in der Einkaufliste wesentlich eher auf als wenn sich beide Parteien gar nicht wissen was der Andere kochen möchte.

Und falls etwas dazwischen kommt kann auch derjenige der nicht mit Kochen dran ist aber Zeit und Hunger hat schon mit dem Vorbereitungen beginnen.

 

Organisation / Gemeinsame ToDo-Listen

Ihr kennt das sicher alle an sich kleine Events wie die anstehende Geburtstagsfeier die dank Chaos wieder in Stress ausartet.

Wer kommt? Was wurde schon eingekauft? Was wollen wir kochen? Was gibt es zu trinken? …

Wenn solche Veranstaltungen anstehen bekommt diese auch immer eine eigene Evernote-Notiz in der genau all diese Fragen geklärt werden oder man eindeutig sieht was noch zu tun ist. So kann man schnell nach der Arbeit sehen was getan werden muss und ohne Absprache einen Punkt von der Liste abarbeiten. Der Partner sieht die Aktualisierung und weiß direkt Bescheid. Der Link zum Rezept (falls überhaupt nötig) wird immer mit dem Handy geöffnet. Ich blättere immer seltener in Kochbücher da ich die gleichen Rezepte auch online finde und dafür weniger lange suche.

Kochbücher dienen mit ihren tollen Bildern meistens nur noch als Inspirationsquelle.

Reiseplanung

Die Reiseplanung läuft ja irgendwie immer so ab man sieht hier eine tolle Reise und hat da ein paar tolle Ideen. In einer gemeinsamen Notiz sammeln wir flüchtige Gedanken und formen sie bei Gelegenheit zu konkreten Vorstellungen.

Visitenkarten und Werbung

Da man Visitenkarten und irgendwelche Gutscheincode ja nie wirklich aufheben sondern nur die Information behalten möchte habe ich mir angewöhnt so  etwas wenn man es noch gebrauchen könnte direkt für Evernote ab zu fotografieren und das Papier unmittelbar danach weg zu schmeißen.

Fazit

Mir gefallen digitale Notizen so viel besser als die Papiervariante. Sie gehen weniger selten physisch verloren und Gedanken finden so viel häufiger ihren Weg. Ich kann papierlose Notizen allen notorischen Handyliebhabern nur empfehlen!

Dabei stellt Evernote nicht viel mehr als einen Texteditor zur Verfügung aber was so es so Alltagstauglich macht ist die wirklich gute Synchronisation und die gut funktionierende App. Parallel dazu nutze ich noch für komplexere Notizen OneNote. Diese Software hat den Vorteil das man gut Office Dateien einbinden kann. Leider hat die App dazu den phänomenalen Nachteil das sie nur synchronisiert wenn man die App öffnet und das ist in der Regel eigentlich dann wenn ich meine Daten vom Rechner brauche. Dann fängt die App erst mit einer quälenden Langsamkeit an meinen Mobilfunk Traffic zu beanspruchen. Das war schon in der ein oder anderen Situation echt ärgerlich.

Wie seid ihr organisiert und wie papierlos ist euer Alltag?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

  1. André says:

    Hey Susay, toller Artikel (hast ja mehrere zu diesem Thema hier im Blog!)

    Da das Thema Papierloses Büro und Papierloses Arbeiten weiterhin Fahrt auf nimmt, habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen eine Community zu gründen um allen Paperless Pioneers die Chance zu geben sich an einem Ort zu versammeln um Ihre Ideen und Meinungen auszutauschen:

    Paperless Pioneers | scan hard – work smart

    Url: http://www.paperless-pioneers.de

    Es handelt sich dabei um eine stetig wachsende Community wie hier auch, nur das wir uns ausserhalb der Socials bewegen, nicht jeder nutzt Heutzutage FB,Twitter und G+. So hat quasi jeder die Chance mitzumachen *gg

    Wenn Du Interesse hasst ein “Paperless Pioneer” der ersten Stunde zu werden, dann würde ich Dich mich freuen, wenn wir uns bald in der Community sehen.

    Vorab kannst Du natürlich Fragen stellen bzw. würde ich mich gerne über Deine Meinung zu dieser Aktion sehr freuen

    Paperless Grüße
    André

Schreibe einen Kommentar