Mein Wochenendprojekt: Rainbowduino 8×8 RGB Tisch

Durch den Rainbowduino, nachdem Rainbowduino Karneval bin ich erstmals auf den RGB Tisch von Edo Kriegsmann aufmerksam geworden Dabei handelt es sich also um einen Tisch mit einer 8×8 RGB LED Matrix. Ich war sofort Feuer und Flamme von dieser Idee. Doch die Umsetzung war nicht in greifbare Nähe, da sich mein Geschick im Umgang mir Holz in Grenzen hält. Deshalb verbannte ich diese Idee wieder.

Der Holztisch

Doch dann ergab es sich überraschend das sich der Vater meines Freundes bereit erklärte mir die Holzkomponenten zu bauen und plötzlich rückte diese relativ abwegige Idee in greifbarer Nähe.  Ich musste dazu nur einen groben Entwurf und die Maße abliefern. Ein neues Wochenendprojekt war geboren.

Build a rgb table 1

Vorüberlegungen

Wesentlich mehr Kopfzerbrechen bereitete mir die Umsetzung der RGB Matrix.

  • Welche LEDs sind geeignet?
  • Wie muss der Abstand zum Glas sein?
  • Welches Milchglas ist geeignet?
  • Wie soll ich die LEDs befestigen?

Die Frage welche LEDs ich verwende war schnell schlichtweg durch mangelnde Alternativen vorgegeben. Ich entschied mich für die RGB LEDs von Conrad. Ich musste schmerzhaft feststellen das mich eine RGB LED kanpp einen Euro kostet und das dies kein billiger Spaß werden würde.

RGB LEDs von Conrad bedeuteten aber auch wirklich unpraktisch zu lötende SMD LEDs mit jeder Menge winziger Lötpunkte.

Die Elektronik

Um die Matrix auf der Unterseite des Tisches zu legen nahm ich starres Installationskabel welches ich an den benötigten Verbindungspunkten abisolierte. Durch den Setzkasten artigen Holzkorpus bohrte ich für die LEDs Löcher. An jede RGB-LED lötete ich ca. 10cm lange dünne Kabel in unterschiedlichen Farben. Danach könnte ich die SMD LED ist die Löcher einfädeln und festkleben.

Die Kabel der SMD LED konnte ich danach auf auf die Installationskabel der Unterseite löten. Alles in allem war das eine sehr Zeit fressende und verzwickte Angelegenheit. Bei der Verwendung aller Kabel habe ich auf eine eindeutige Farbwahl geachtet um den Durchblick zu behalten. Zum Schluss musste ich nur noch die Kabel an die Matrix hin zum RGB Controller verbinden. Der Controller wurde danach direkt an der Unterseite des Tisches befestigt.

Zur Ansteuerung kommt der Rainbowduino in Verbindung mit dem Arduino um später noch weitere Möglichkeiten zur Einbindung von weiteren Sensoren zu haben. Wie man den Rainbowduino mit dem Arduino verbindet habe ich ja bereits in einem anderen Blogbeitrag erklärt.

Zum Schluss wurde der ganze Holzaufbau zusammengesetzt. Der weiße Setzkasten sitzt lose in dem braunen Holzrahmen und auch Milchglasscheibe wird lose drauf gesetzt.

Test

Zum Testen verwendete ich zunächst ein Programm welches nacheinander die drei Grundfarbe mehrere Sekunden anzeigt. Beim diesem Testlauf zeigte sich das zwei Seiten noch nicht richtig funktionierten und einige LEDs nicht richtig für funktionierten. Das bedeutete nochmals nachbessern. Es gab ja auch sehr viele Lötstellen und damit auch viel Raum für Fehlerquellen. Da ich nicht bequem an einem an einem Tisch löten könnte war das Löten auch alles andere als einfach.

Build a rgb table 3

Die Felder werden nicht ganz voll von der RGB ausgeleuchtet, sondern der Effekt ist eher punktuell. Die Felder sind 10x10cm groß.

Das Ergebnis

Allem in allem war es ein sehr anstrengendes Projekt und nichts kleines was man Mal eben eine Woche auf dem Schreibtisch rumliegen lasen konnte und dadurch das ich viele Personen wegen diesem.Projekt verrückt gemacht hatte musste ich liefern.

Aber die ganze Mühe hat sich gelohnt, das Ergebnis überzeugt! Die LEDs sind am Tage nur sehr schwach aber abends bei der üblichen gedimmten Fernseh- oder Partystimmung ist der Effekt sehr eindrucksvoll.

RGB table in action

2 thoughts on “Mein Wochenendprojekt: Rainbowduino 8×8 RGB Tisch”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.