Mit dem Rainbowduino von Seeed Studio wird es bunt

Ich habe mir wieder neues Spielzeug besorgt, den Rainbowduino von Seeed Studio und möchte dir hier davon berichten.

Was ist der Rainbowduino?

Der Rainbowduino ist ein Arduino kompatibler Mikrocontroller von Seeed Studio speziell zur einfachen Ansteuerung von RGB LEDs.

Der Rainbowduino besitzt direkt eine passende Steckleiste auf die man eine 8×8 RGB LED Matrix aufstecken kann. Ich habe mir eine passende 8×8 RGB LED Matrix bei Watterott für ca. 25€ bestellt.

Artikel-Aktualisierung am 30.07.2017.

Spannungsversorgung

Du brauchst ein Netzteil welches eine Spannung zwischen 5 und 12V und einen Strom von ca. 600mA liefert. Beim Anschließen bitte darauf achten das Plus (+) und Minus (-) – nicht vertauscht werden, denn leider ist das auf älteren Versionen der Platine nicht so gut beschriftet.

Seriell-Parallelwandler

Es gibt zwei Möglichkeiten den Arduino zu programmieren. Eine Variante ist direkt mit einem Seriell-Parallelwandler oder die zweite Möglichkeit mit Hilfe eines Arduino (Anleitung Arduino mit Rainbowduino verbinden).

Ich entschied mich zunächst für die erste Variante. Leider passt die bestellte Platine FTDI Breakout 5V zum programmieren nicht ohne weiteres an die Rainbowduino Platine.

Da man die Platine FTDI Breakout 5V nicht einfach an die Rainbowduino anschließen kann wie es im Vimeo Tutorial Video zu sehen ist muss man hier zu einer uneleganten Bastellösung greifen. Ich habe die Stecker zum Test erst mal mit einem dünnen Klingeldraht nach folgenden Plan verbunden.

Rainbowduino FTDI Verbindung

Um auf Dauer eine „schönere“ Lösung zu haben baute ich mir mit Flachbandkabel dann diese wunderschönen Verbindungsstecker.

Foto Rainbowduino Adapterstecker

Programmierung mit der Arduino IDE

Die Programmierung erfolgt über die normale Arduino Software. Unter Tools > Board stellt ihr „Arduino Diecimila or Duemilanove w/Atmega 168 ein. Und unter Tools > Serial Port den USB Anschluss an dem ihr den Rainbowduino angeschlossen habt. Wenn ihr es nicht wisst müsst ihr es eben austesten.

Zum Testen ladet ihr euch am besten die Beispiel Software von Seeedstudio Sample Sketch runter. Wenn ihr die Datei unter Open in der Programmierumgebung öffnet, öffnen sich gleich 3 Fenster. Geht nun auf Upload to I/O Board. Sollte keine Fehlermeldung kommen könnt ihr davon ausgehen das ihr alles richtig angeschlossen habt und das Programm jetzt auf dem Rainbowduino ist. Ich habe meine ersten Schritte mit der Veränderung des Beispielprogramms gemacht. Einfach im Fenster data.c ein paar Farbwerte verändern und schauen was nach dem aufspielen des Programms passiert ist.

Versionen

Inzwischen gibt es neuere Versionen des Rainbowduino, mit Atmega 168 und 328 und eine neuere Version des Software Version um die Library Rainbowduino v3.0 (mehr Informationen im Seeedstudio Wiki).

Alternative Firmware:

Inspiration

Auf meinen Blog findest du noch weitere tolle Artikel und Projekte mit dem Rainbowduino. Eine weitere tolle Inspirationsquelle ist der von Seeed Studio in den vergangenen Jahren immer wieder einen veranstaltete Wettbewerb Rainbowduino Karneval. Ein paar der daraus entstandenen Projekte möchte ich hier vorstellen.

mtXcontrol

Da Programm namens mtXcontrol mit dem man ohne weitere Programmierkenntnisse einfach die Farben der RGB Matrix für mehrere Szenen auswählen kann.

Regentropfenspiel

Für das Regentropfenspiel wurde ein Accelerometer, Arduino, ein Rainbowduino und eine RGB Matrix verwendet. Durch den Beschleunigungssensor wird die Position und die Bewegung registriert. Man kann dadurch die Geschwindigkeit und Fallrichtung beeinflussen. Ziel ist es den Tropfen auszuweichen. Eine sehr witzige Idee die sehr nett anzuschauen ist!

Rainbowduino Uhr

Die Rainbowduino Uhr basiert auf einem farbiger Kreis. Durch 2 rot leuchtende RGBs werden die Stunden und durch die blau leuchtenden die Minuten angezeigt. Die Sekunden werden durch ein flippig ständig kreisendes angezeigt.

 

Welche Projekte plant ihr mit dem Rainbowduino?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

3 thoughts on “Mit dem Rainbowduino von Seeed Studio wird es bunt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.