Mobile Lösungen zum Laden von Gadgets ohne Steckdose

Die Ressourcen werden knapper und der Wunsch nach Mobilität bleibt ungebrochen. Wie kann man seine Geräte laden jeder Zeit und ohne vom Stromversorger abhängig zu sein? Zu diesem Thema tauchen immer wieder findige Ideen auf, die ich euch an dieser Stelle vorstellen möchte.

Letztes Update 11.06.2017

Gut für die Figur und das Gadget

NPower

Mit NPower kann man das Gadget während des Joggen oder beim Laufen durch kinetische Energie aufladen. Derzeit nicht mehr bestellbar. Preis

Gesehen bei Ausgefallende Ideen Blog.

Kurbeln für das Lieblingsgadget

Super Battery

Ähnlich wie beim Dynamo muss man sich ganz schön ins Zeug legen um das Liebingsgadget zu laden. Es stehen verschiedene Anschlüsse (für iPods, Handhelds, Handys und PDAs) zur Verfügung. Mit ca. 30 Euro ein wirklich hilfreiches und preiswertes Mittel (zum Beispiel von Revolt).

 

Die Sonne schuften lassen

Solartasche

Voltaic Systems entwickelte verschiedene Taschen mit Solarzellen. Es gibt sie in Form von Rucksäcken und Umhängetaschen in ansprechenden Designs und verschiedenen Farben. Die Preise liegen je nach Ausführung zwischen ca. 200-500 Euro.

Viele Outdoor-Liebhaber nutzen aber auch gerne faltbare Solarpanels welche man schon ab ca. 20€ kaufen kann. Einen wirklich guten und umfangreichen Test von faltbaren Solar-Ladegeräten hat Watt-Geizer geschrieben.

Batterie durch Flüssigkeit

Aqua Power

In Japan wurde von Aqua Power Systems eine Batterie erfunden die mit Flüssigkeit Energie spendet. Klingt ja gut 😉 Man kann die Batterie zwei bis fünf mal aufladen aber sie hält nur ein Drittel so lang wie ein herkömmliche Batterie. Der Preis von 15 Dollar hinterlässt gemischte Gefühle. Den es ist ja nicht das Problem normale Batterien einzustecken oder überall zu kaufen. Aber da hier die Energie aus einer chemischen Reaktion entsteht handelt es sich um eine umweltfreundliche Alternative.

Solar Pot

Solar Pot

Akkus durch die Sonne laden und das ganze auch noch in einem Ladegerät welches wie ein Blumentopf aussieht. Im sogenannten „Solar Pot“ Ein wenig kitschig und bis jetzt nicht mehr als ein Konzept.

Gesehen auf dem ausgefallene Ideen Blog.

Solarbatterien

Solar Batterien

Es geht noch besser. Akkus die man ohne jegliches weitere Hilfsmittel in der Sonne laden kann. Die Solarbatterien sind eine Erfindung von Knut Karlsen. Er verwendet wiederaufladbare Batterien welche er mit speziellen flexiblen 1,8V Solarzellen umwickelt. Ob die Sonnenwärme wirklich förderlich für Batterien ist bleibt zwar fraglich aber die Idee ist einfach aber genial.

Gesehen bei Computer und Tauchen Blog.

Merken

Merken

Merken

Merken

0 thoughts on “Mobile Lösungen zum Laden von Gadgets ohne Steckdose”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.