Kalender für das Jahr 2016

Jetzt ist Weihnachten schon vorbei und die Planungen für Silvester sind in vollen Gange aber auch der passende Kalender für das neue Jahr soll nicht fehlen. Noch ist es nicht zu spät zu bestellen und somit rechtzeitig einen Kalender für 2016 in den Händen zu halten. Wenn ihr einen guten Drucker habt könnt ihr auch einen der tollen Kalender die ich euch vorstelle selber ausdrucken.

Mich begleitet im kommenden Jahr der „Like a rainbow„-Kalender von Yukosan und Norchen.

Rainbow Kalender

Kalender zum Selberdrucken und Basteln (Freebies)

3D Kalender

Ein schöner 3D Kalender. Jede Seite des Körpers ist eine Seite des Kalenders. So hat man das ganze Jahr immer schön im Blick!

Hand Lettered Kalender A4

Ein schöner schlichter Kalender lediglich mit dem handgeschriebenen Monat und dem Kalenderblatt.

Aquarell Kalender A4

Der Kalender enthält schöne Aquarell Zeichnungen von der Schwedin Sara Woodrow.

Sternbild Kalender A4

Fee hat die schönsten Sternbilder für euch eingefangen und gezeichnet.

Project Life Kalender 2016 Cards und Jahresübersicht

Ulrike hat wieder Kalender Karten für Project Life entworfen welche aber vielseitig einsetzbar sind (nicht nur für Project Life).

Gute Vorsätze

Und natürlich kein neues Jahr ohne neue gute Vorsätze die man nicht einhalten wird. Nein ganz ehrlich ich habe nie Vorsätze für das neue Jahr. Wenn ich etwas ändern möchte mache ich es einfach. Trotzdem finde ich die Druckvorlage von Lisa für die guten Vorsätze im neuen Jahr einfach sehr schön.

 

Weihnachten gut überstanden?

Na habt ihr die Weihnachten gut überstanden? Falls es nicht so toll war immer daran denken, es hätte schlimmer kommen können.

Zum Beispiel durch einen Angriff von Zombies:

Gesehen bei Laughingsquid.

Für alle die nicht verstanden haben zu was Weihnachten jetzt eigentlich gut sein sollte, haben ein paar Kids die Weihnachtstory total niedlich nachgespielt:

Gesehen bei Neatorama.
Nun geht es ja wieder steil auf Silvester zu. Man wie die Zeit vergeht!

Schlesische Mohnklöße Familienrezept zur Weihnachtszeit

Mein Opa hat mir das Familienrezept seiner legendären schlesischen Mohnklöße verraten. Bei uns ist es Tradition das es zwischen Weihnachten und Neujahr Opas selbstgemachte Mohnklöße gibt. Sie können als Dessert, als Zwischenmahlzeit oder zu Kaffee und Kuchen gereicht werden.

Mohnklöße

Einmal vorbereitet, schmecken die Klöße  dann kühl gelagert von Tag zu Tag immer besser und es kann mehrere Tage davon gegessen werden. Wer Mohnkuchen mag wird auch die Mohnklöße lieben.

Weiterlesen →

Weihnachtssterne: Der Aurelio-Stern

Aurelio-Header

Weiter geht es mit meiner Stern-Serie mit dem Aurelio-Stern. Auf den ersten Blick sehen sich Aurelio und Bascetta zum Verwechseln ähnlich. Das liegt daran das die beiden Sterne geometrisch tatsächlich dieselbe Sternform haben (Ikosaederstern). Sie unterscheiden sich aber in der Herstellung. Ein weiterer Unterschied ist das beim Bascetta beide Papierseiten beim fertigen Stern sichtbar sind und beim Aurelio nur eine Papierseite. Außerdem wird der Aurelio durch Klebstoff zusammengehalten.

Weiterlesen →

Blogger Adventskalender 2015

Blogger-Adventskalender-GrafikWie ihr vielleicht schon in meiner Seitenleiste gesehen habt mache ich dieses Jahr beim kreativen Blogger Adventskalender von Chaosmacherin und Landkind mit. Bei unseren Kalender verbirgt sich hinter jedem Türchen ein anderer Blog mit einem DIY oder einem Rezept und zahlreichen Verlosungen. Ich bin mit meinem Beitrag am 23. Dezember dran.

Weitere Online-Adventskalender

Zur Adventszeit starten viele Online-Adventskalender und man kann ganz ohne schlechtes gewissen etliche Kalender abarbeiten. Dabei haben nicht nur Blogger sondern auch etliche Firmen in der Vorweihnachtzeit die Spendierhosen an. Falls ihr noch auf der Suche nach einem Online-Adventskalender seid möchte ich euch an dieser Stelle ein paar aufzählen:

Blogger

Firmen

 

Weihnachtssterne: Der Bascetta-Stern

Bascetta-Header

Die Adventszeit hat begonnen und ich möchte die besinnliche Zeit nutzen um euch in einer Beitrags-Serie ein paar der schönsten Weihnachtssterne vorzustellen. Ich fühle mich quasi dazu berufen wo ich doch aus einer Region stamme in der ein ganz bestimmter Weihnachtsstern fast kultisch verehrt wird und in fast jedem Fenster hängt (doch dazu demnächst mehr).

Beginnen möchte ich heute mit dem Bascetta-Stern. Dieser Stern ist ein reiner Faltstern welcher aus quadratischen Papierblättern gefaltet wird. Das heißt es ist absolut kein Kleber und keine Schere notwendig um diesen Stern herzustellen. Genau genommen ist er dadurch ein aus mehren Modulen zusammengebauter Origami Stern. Durch das ineinander setzen entsteht so eine interessante Struktur auf der Sternoberfläche, die diesen Stern zu einem besonderen Eyecatcher macht. Geometrisch handelt es sich bei diesem Stern mit seinen 20 dreiseitigen Zacken um einen Ikosaederstern (auch Großes Sterndodekaeder genannt) [1].

Vor ein paar Wochen habe ich für den Bascetta-Stern fleißig mit Hilfe von Norchen und Hasi Papier für die Sterne gefaltet und festgestellt das, dass doch alles gar nicht so einfach ist.

Weiterlesen →

Fotografieren im Herbst – Herbstblues ade!

Das war der Herbst auch schon wieder vorbei. Jetzt sind die Bäume kahl und das Wetter trist.

Doch der Herbst war dieses Jahr eine echte Augenweide und wir konnten uns viele Tage bei besten Wetter an der Blätterpracht erfreuen. Am Höhepunkt des goldenen Herbstes verbrachten wir gerade einen schönen Kurzurlaub im Harz. Der Harz im Herbst ist einfach wunderschön und um alles perfekt zu machen hatten wir dann auch noch freie Sicht auf dem Brocken.

Kleidung

Bei diesem Wetter darf meine Regenjacke und ein Regencape für den Rucksack nie fehlen. Bei einem Waldspaziergang trage ich am liebsten leichte Wander Trekking-Schuhe. Gut ist es auch immer ein paar dünne Touchscreen Handschuhe dabei zu haben. Dann kann einem das Wetter einfach fast nichts mehr anhaben.

Damit man trotzdem nicht im stundenlangen Regen gefangen ist werfe ich gerne hin und wieder einen Blick auf den Regenradar.

Fotoausrüstung

Wie immer bevorzuge ich zum Wandern leichtes Gepäck und habe meine kleine Canon 100D dabei. Auf Stativ und zusätzliche Filter verzichte ich dabei gerne.

Tipps

An manchen Tagen im Herbst hat man nicht mal Lust vor die Tür zu gehen. Dabei verpasst man die vielen Kleinigkeiten die der Herbst bereit hält. Also raus zum Herbstspaziergang mit offenen Augen und das schöne der Natur tanken.

  • Wechsel die Perspektive
    Fotografiere unten auf den Waldboden oder in lichte Höhen
  • Gegenlicht
    Das Sonnenlicht ist im Herbst rar gesät. Um so mehr sollte man das schwache kitzeln der Sonne hinter jeder Ecke suchen und einfangen.
  • Farbspiel
    Spiele mit den unterschiedlichen Farben der Herbstblätter und deiner Umgebung.

Herbst Impressionen

An dieser Stelle lasse ich einfach mal ein paar Fotos für sich sprechen.

Herbstgeflüster Weiterlesen →

Trinkschokolade am Löffel – Tasse Schoki zum Sonntag #2

Vor einiger Zeit entdeckte ich im Supermarkt leckere Schokoladenlöffel in den Sorten Vanille, Karamell, Zartbitter, Erdbeere und Vollmilch. Dabei handelt es sich um die Momami Trinkschokolade für ca. 1,29€.
Die Schokolade hat keine speziell schnell schmelzende Konsistenz. Zum Trinken muss man den Stiel deshalb einfach in die heiße Milch halten und geduldig rühren. Also Sonntags-Entschleunigung.
Schokolöffel

Halloween Kostüme für Geeks

In ein paar Tagen ist Halloween und die DIY Szene läuft gerade wieder zu Hochform auf. Ich bin ja ein großer Fan von Verkleidungen obwohl ich selber keine Geduld habe selber ein Kostüm zu basteln. Ich bewundere gerne die Schaffenskünste der Netzgemeinde und davon gibt es mehr als genug. Sei es Retro als Gameboy, mit Elektronik als Ironman und mit EL-Wire im Thron-Look oder als Steve von Minecraft. Gruseln war gestern, die Geeks sind heute.

halloween-costumes-for-geeks
Weiterlesen →

Milchstraßen-Fotografie, wie funktioniert das?

Die Insel Reunion liegt relativ einsam im indischen Ozean. Bis auf die eigenen Großstädte stört fast nichts den schönen Sternenhimmel der Südhalbkugel.

Enjoy the darkness

Für mich war das der ideale Anlass mich mal an der Milchstraßenfotografie zu versuchen. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Paul Sutton, für die kurze Anleitung in diese Thematik.

Enjoy the darkness

Kameraeinstellung

Die meisten meiner Bilder entstanden in etwa mit ISO 6400, ca. 20Sec / f8.0 und dem kleinen Dreibein-Reisestativ.

Am Rechner sah ich dann das das Rauschen und damit die ISO-Einstellung für den Sensor der Canon 100D  doch zu hoch ist.  Auf allen Bildern kann man das Rauschen trotz Nachbearbeitung nicht wirklich brauchbar entfernen.

Die Erkenntnis daraus:

Für eine DSLR im unteren Preissegment darf man keine ISO größer 3600 wählen!

Im Nachhinein ist man ja bekanntlich immer klüger. Trotzdem braucht man keine teure High-End Kamera um passable Milchstraßenfotos zu machen.

Motivwahl

Genauso wichtig wie der gut sichtbare Sternenhimmel ist es auch ein geeignetes Motiv im Vordergrund zu haben. So wirkt mein recht karger schwarzer Sternenhimmel über dem aalglatten Ozean doch reichlich langweilig.

 Mehr Informationen zum Thema

Reunion milkywaySehr weiter geholfen haben mir auch die tollen Beiträge zur Milchstraßen-Fotografie von GWegner:

Weitere tolle Anleitungen:

Hätte ich diese Artikel mal vor meinen Urlaub gelesen. Aber die nächste Möglichkeit zur Milchstraßen-Fotografie kommt bestimmt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Seite 3 von 4212345...102030...Letzte »