Kostenlose Musik im Internet

Kostenlos und legal

Das ist doch alles illegal. Von wegen! Mitschneiden von Onlineradios ist völlig legitim. Radiotracker hat sich genau das auf eine benutzerfreundliche, einfache Art zur Aufgabe gemacht.

Radiotracker

Die Lieblingssongs oder -musiker aufspüren

MusicfinderManchmal fällt einem der Namen des tollen Songs nicht mehr ganz ein den man letzte Woche im Radio gehört hat. Kein Problem für Radiotracker. Ein Teil des Namens genügt und das Programm stellt einem völlig automatisch eine Liste der möglichen Kandidaten auf. Diese helfen einem weiter. Mit ein paar Klicks kann man sich seine Wunschliste zusammenstellen nach der dann ununterbrochen gefahndet wird.

Der Witt nuschelt

Mehr Informationen über den Song

Manche Songtexte sind manchmal nur schwer zu erraten. Deshalb sucht Radiotracker gleich noch Albumname, -cover und den kompletten Songtext (insofern auffindbar) zum mitgröllen raus (wer braucht schon Singstar?).

Ganz nach meinem Geschmack

Autorip

Radiotracker hat eine automatische Suchfunktion in der Musik die deinen Favoriten ähnelt oder die ebenfalls auf Songs deiner Lieblingssendern mitgeschnitten wird. So lernt man viele neue Interpreten kennen und kann erheblich seine Musiksammlung erweitern. Diese Funktion gefällt mir am besten den sonst ist es recht schwer neue Bands kennen zulernen gerade wenn man nicht gerade Mainstream taugliche Musik mag.

Die Community

Button Community

Falls man ein bestimmtes Album sucht aber nicht genau weiß welche Lieder darin enthalten sind kann man im Internet auch fertige Wunschlisten anderer User downloaden oder seine eigenen anbieten. Oder man diskutiert im Forum über seine Lieblingssender. So lernt man wieder viel tolle Musik kennen und kann seinen Musik Horizont erheblich bereichern.

Songs schneiden

Es ist des öfteren nötig Songs nachzuschneiden weil da Ende oder Anfang nicht richtig erkannt wurden. Dann ist es möglich die letzten oder ersten 30 Sekunden zu schneiden. Oder es kann vorkommen das ein Moderator mitten im Song dazwischen quatscht. In diesem Fall ist der Mitschnitt versaut.

Mehr als nur Musik

Bei Musik hört der Funktionsumfang der Software noch lange nicht auf! Richtig interessant sind die Podcast. So kann man sich viele unterhaltsame Hörbücher für unterwegs schnitzen. Oder auch zum Beispiel Galileo Folgen mit Bild anschauen. Eine wahre Bereicherung wenn man ganz ohne Fernsehen auskommen muss.

Nicht ganz kostenlos

Audials bietet verschiedene Shareware Software zum Mitschreiden von Musik an. Meine Erfahrungen mit Audials Tunebite 9 habe ich in einem separaten Beitrag beschreiben.

Die Software gibt es in verschiedenen Versionen ab ca. 20€. Eine einmalige Investition die sich auszahlt. Ich habe schon weit über 500 Songs innerhalb weniger Tage gezogen.

Herstellerwebseite: http://audials.com

Ich für meinen Teil nutze Audials  Radiotracker um neue Bands kennen zu lernen. Wenn mir Musik richtig gut gefällt bin ich so fair und hole mir das Original. Damit mir die Musikindustrie ja nicht verhungert.

Merken

2 thoughts on “Kostenlose Musik im Internet”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.