Echo und Harmony App

Verwendung des Logitech Harmony Hub mit Alexa Sprachsteuerung

Um unser Home Entertainment-System, also den Fernseher und alle dazugehörigen Geräte wie schaltbare Steckdosen, die Musikanlage, und den Fernseh Receiver zu schalten verwenden wir die Harmony von Logitech.

In diesem Artikel erkläre ich wozu wir die Harmony verwenden und wie die Einrichtung der Alexa Sprachsteuerung für mit IFTTT funktioniert. Damit kannst du mit dem Auslösewort „trigger“ und den selbstgewählten Namen deine Harmony Geräte ansprechen.

Wir verwenden zur Sprachsteuerung unser SmartHome Geräte die SmartHome Zentrale Homee. Weil damit die Verwendung inzwischen auch nativ, ohne den Zusatz „Trigger“, möglich ist, erkläre ich die Harmony Verwendung mit Homee in einem separaten Artikel.

Alternativ zu IFTTT kannst du zur Sprachsteuerung deiner Harmony auch den Yonomi Skill verwenden (Anleitung Harmony mit Yonomi).

Harmony Alexa mit IFTTT

Was ist die Harmony?

In der Regel hat man heute nicht mehr nur einen Fernseher und eine Fernbedienung. Eine Vielzahl von Geräte muss eingeschaltet werden um zum Beispiel nur fern zusehen: die Soundanlage, der TV-Reciver, der Fernseher und vielleicht die richtige Lichtstimmung?

Die Harmony Produktreihe von Logitech startete ihren Siegeszug als Multifunktionsfernbedienung. Eine normale Harmony Fernbedienung kann die Infrarot-Signale anderer Fernbedienungen nachahmen. Ein weiter wichtiger Vorteil ist das Harmony nicht nur einfach alle anderen Fernbedienungen überflüssig macht sondern beim Einschalten ein ganzes Aktionsprogramm runterspielt. So muss ein Fernseher in der Regel nicht nur eingeschaltet werden sondern auch der richtige Eingang muss eingestellt sein. Oft ist die Einschaltreihenfolge extrem wichtig und es werden Einschaltverzögerungen benötigt.

Harmony Hub

Der Hub ist zusätzlich ein Gerät im WLAN und kann dadurch auch mit anderen WLAN Geräten kommunizieren. Wie zum Beispiel mit deinem Handy zu App Steuerung aber auch mit Philips HUE Lampen. Der Hub stellt sozusagen das Bindeglied zwischen den WLAN-Geräten, dem SmartHome und den Infrarot gesteuerten Geräten dar. Er liefert dadurch ein wichtigen Beitrag zur SmartHome Steuerung.

Leider ist der Harmony Hub wie alles im Smart Home Bereich mit ca. 130€ alles andere als ein Schnäppchen aber leider relativ alternativlos. Wir besitzen den Harmony Companion. Das ist der Hub mit einer zusätzlichen schlichten Harmony Fernbedienung,. Denn ich war mir beim Kauf nicht sicher ob die App wirklich zuverlässig und schnell genug funktioniert. Ein weiterer Vorteil ist das der Fernseher auch für Gäste benutzbar bleibt.

Es gibt immer wieder Schnäppchen wo man den Harmony Hub schon für 60€ kaufen kann. Der Hub allein ist die Grundvoraussetzung für den Start mit der Harmony und Alexa.

Gerätekompatibilität

Damit es keine bösen Überraschungen gibt ist es wichtig ist es sich vorab zu informieren ob der Harmony Hub die eigenen Geräte unterstützt!

Harmony Aktionen einrichten

Man muss alle benötigten Aktionen wie „Fernsehen“, „Konsole spielen“ oder „Musik hören“ in der Harmony App oder über den PC einmalig einrichten. Wie genau das funktioniert wird auf den Harmony Hilfeseiten sehr gut erklärt. Hier darf man nicht die Nerven verlieren gerade das Feintuning ist teilweise etwas anstrengend und zeitaufwendig. Wichtig ist auch das alle Geräte guten Sichtkontakt zum Hub haben da Infrarot nun mal ein optisches Signal ist! Ist das einfach baulich nicht machbar sollte man um Frust zu vermeiden zusätzliche Harmony Sender zur Signalweiterleitung für ca. 10€ das Stück einsetzen.

Echo und Harmony App

Die Harmony wird in erster Linie mit grundlegenden Aktionen ein und aus geschaltet. Der Rest wie lauter, leiser und umschalten läuft danach über die Tasten innerhalb der App. Extern kann man jedoch nur auf die Harmony Aktionen zugreifen.

Da die Harmony noch nicht nativ von Alexa unterstützt wird, muss man um einzelne internen Tastenaktion tatsächlich separaten Harmony Aktion zuweisen. Mir geht das etwas zu weit. Ich begnüge mich mit den klassischen Aktionen und während der Fernseher startet, starte ich die Harmony App. Generell ist die Sprachsteuerung mit Alexa bei angeschalteten Fernseher schwierig und ich möchte in meinem Wohnzimmer nicht mein Smart Home anbrüllen müssen.

Harmony zusärtliche Aktionen Fernsehsteuerung
Beispiel für erweiterte Harmony Aktionen

Einrichtung der Sprachsteuerung mit IFTTT

Ich habe mich damals für die Alexa Sprachsteuerung der Harmony für IFTTT entschieden.

IFTTT Rezept erstellen

Unter „My Applets“ > „New Applet“ sucht man dazu den Service „Amazon Alexa“ und wählt den Service aus.

Danach wählt man den Trigger „Say a spezific phrase“ aus. Mit diesem Trigger kann man ein beliebiges Schlüsselwort in beliebiger Sprache wählen. Um mein Fernseher zu steuern habe ich ganz einfach das Wort „tv“ gewählt. Es sind aber auch schwierigere deutsche Phrasen mit Umlauten sind problemlos möglich. Die Umlaute müssen mit „ue“ angegeben werden.

Als Aktion sucht man nach „Harmony“ und wählt die Aktion aus und danach wählt man „start activity“.

Jetzt nur noch die zuvor eingerichteten Harmony Aktionen auswählen und fertig.

Jetzt kannst du deinen Fernseher mit „Alexa, trigger tv“ einschalten.

Fazit Harmony Logitech

Hier stellt sich jetzt für jeden der noch keine Harmony von Logitech die Frage braucht man das wirklich?

Ich kann die Harmony nur eingeschränkt empfehlen. Für mich als Technik Fan ist die Harmony das Größte! Doch jeder der sich nicht intensiv mit der Einrichtung auseinandersetzt oder oder nicht unterstützte Geräte besitzt, sollte lieber die Finger davon lasen.


Vorteile

  • Mit nur einer Aktion viele verschiedene Geräte steuern
  • Harmony unterstützt mehre Steuerungsmöglichkeiten und kennst trotzdem den aktuellen Zustand des Systems
    • Harmony App
    • Alexa IFTTT Trigger
    • Harmony Companion Fernbedienung (besonders wichtig für Gäste)
  • es werden viele Geräte und Hersteller unterstützt


Nachteile

  • Preis:
    es muss dafür extra mindestens ein Harmony Hub angeschafft werden
  • die Ersteinrichtung ist relativ kompliziert / anstrengend / nervenaufreibend
  • wenn man die Routinen nicht perfekt einstellt funktioniert es einfach bescheiden
  • es werden nicht alle Geräte unterstützt
  • der HUB kann nur Infrarot und keine anderen Funkbereiche (eigentlich logisch)


0 thoughts on “Verwendung des Logitech Harmony Hub mit Alexa Sprachsteuerung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.