Fremdsprachen lernen online

Effektiv und mobil Fremdsprachen lernen mit Online-Lernportalen und Apps

Nach dem Studium musste ich feststellen das ich mit meinem zu Schulzeiten erworbenen Sprachfertigkeiten nicht weit kam. Deshalb entschied ich vor einigen Jahren meine Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern und begann Fremdsprachen online zu lernen. Doch da ich meist nie viel Zeit habe und ständig auf Achse bin war das keine einfache Aufgabe. Seitdem habe ich einige Online-Portale zum Lernen ausprobiert und die für mich beste Form zum Lernen gefunden. In diesem Beitrag möchte ich dir die Möglichkeiten aufzeigen und von meinen Erfahrungen berichten.

Wanderlust

Ziele

Ich bin viel unterwegs und suchte nach einer einer Möglichkeit gezielt online Fremdsprachen zu lernen.

Effektiv und mobil die Fremdsprachenkenntnisse verbessern.

Um meine Ziele zu erreichen war ich auch bereit Geld zu bezahlen. Deshalb habe ich sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose Anbieter ausprobiert.

Damit beim Fremdsprachen lernen online nicht schnell aus Lernlust Lernfrust wird mussten für mich mindestens folgende Punkte grundlegend funktionieren:

  • guter Wechsel zwischen dem Webbrowser auf dem PC zur Handy App
  • Synchronisierter Lernfortschritt auf allen Geräten
  • in Funklöchern kurzzeitig offline lernen

Wenn das ganze dann auch noch Spaß macht, man seinen Lernfortschritt verfolgen kann und sogar ein Zertifikat über die Teilnahme erhält umso besser!

Kostenpflichtige Angebote

Ich habe die mich mit den drei größten kostenpflichtigen Anbieter auseinander gesetzt:

  • Babbel
  • Busuu
  • Rosetta Stone

Alle Angebote funktionieren gut und verwenden ähnliche Lernkonzepte.

Einen guten Überblick der zehn populärsten kostenpflichtigen Anbieter erhältst du auf: trusted.de/online-sprachkurs

Trusted hat mehrere Anbieter getestet, bewertet und die Abopreise miteinander verglichen. Dabei wurden gut die Vor- und Nachteile der einzelnen Anbieter herausgearbeitet.

Babbel

Babbel bietet in seinen umfangreichen Kursen strukturiertes und abwechslungsreiches Lernen für jedes Schwierigkeitslevel. Damit ist es wirklich möglich sein Sprachniveau allumfassend (Grammatik, Vokabeln, Aussprache) Schritt für Schritt anzuheben.

Die Kurse können sowohl am PC oder mit der App online oder nach vorherigen Download offline durchgeführt werden. Für jede weitere Sprache muss jeweils eine separate App heruntergeladen werden. Die App ist dabei für mich die größte Bereicherung um damit  überall wenn ich etwas Zeit habe zu lernen.

Babbel bietet einige Lektionen kostenlos an. Für den Anfang reicht das aber möchte man regelmäßig lernen sind die kompletten aufeinander abgestimmten Kurse für zahlende Nutzer sinnvoll.

Bein kostenpflichtiges Angebot ist bei der  automatischen Abo-Verlängerung Vorsicht geboten. Am besten überlegst du dir direkt wie lange du Babel nutzen möchtest (je länger desto billiger) und  schließt das Abo über den gewünschten Zeitraum ab. Danach musst du es direkt in deinem Profil-Einstellungen kündigen und nicht erst wenn der Zeitraum verstrichen ist. Ansonsten tapst du direkt in die sehr unseriöse Abofalle.

Interessant für berufliche Qualifikationen ist die Möglichkeit sich nach dem kompletten Abschluss bestimmter Kurse sich die erworbene Sprachkompetenz zertifizieren zu lasen. In diesem Zertifikat ist lediglich angeben das du den Kurs bei Babel absolviert hast und auf welchem Sprachniveau (A1 bis B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens). Das entspricht einer Teilnahmebestätigung und ersetzt keinen offiziellen, internationalen Sprachtest.

https://de.babbel.com/

Busuu

Busuu Screenshot

Der Anbieter Busuu ist im Abo deutlich günstiger als andere Anbieter. Insbesondere wenn du mehre Sprachen gleichzeitig lernen möchtest ist Busuu unschlagbar günstig. Aber auch das kostenlose Angebot lässt sich sehen. Falls du nur nebenher etwas deine Sprachkenntnisse vor dem Urlaub aufbessern möchtest empfiehlt es sich nur das kostenlose Angebot zu nutzen.

Besonders an Busuu ist die Rolle der Community! So gibt es Möglichkeiten Texte frei zu schreiben und von Muttersprachlern korrigieren und kommentieren lasen (zum Beispiel Bildbeschreibungen oder die Antwort auf eine Frage). Freies schreiben und sprechen halte ich ab einen bestimmten Sprachlevel für unverzichtbar. Die eigentlichen Kurse sind ähnlich gut aufgebaut wie bei Babbel. Auch Busuu unterstützt auch das Lernen im Webbrowser wie in der App.

www.busuu.com/start/de

Rosetta Stone

Rosetta Screenshot

Das Rosetta-Prinzip ist es eine Fremdsprache wie die eigene Muttersprache zu lernen. Das ist auf jeden Fall der richtige Weg und vor einem Jahrzehnt was diese Technik mit vielen Bildern und Sprechübungen absolut innovativ. Doch inzwischen setzen viele andere Anbieter auf eine ähnlich abwechslungsreiche Form des Lernens.

Rosetta kannst du als Offline Programm, als Komplettkurs über 12 oder  24 Monate und mit Sprachzertifizierung kaufen.

Durch die feste und lange Kursdauer wird man stark eingeschränkt. Anderseits sind andere Angebote die versprechen in nur drei Monaten eine Sprache zu lernen auch völlig unrealistisch.

Doch Rosetta ist auch das mit Abstand teuerste Angebot. Deshalb habe ich nie ein Abo bei Rosetta abgeschlossen. Ich hatte aber die Möglichkeit, die Software bei einer Freundin zu testen. Das Lernen damit macht wirklich Spaß und ist interessant.

www.rosettastone.de

Kostenlose Alternativen

Es gibt natürlich auch zahlreiche kostenlose Plattform. Bisher habe ich aber keine gefunden die den Bezahlangeboten das Wasser reichen konnte. Kostenlose Angebote liefern in der Regel nur eine Ergänzung zu einem vollwertigen Kurs.

Wenn du über einige Schwächen hinwegsehen kannst sind auch die kostenlosen Angebote eine sinnvolle Alternative.

Sinnvoll kann es auch sein mehrere kostenlose Angebote zu kombinieren um ihre Stärken zu nutzen und sich so selber ein vollwertiges und umfangreiches Lernprogramm aufzubauen.

Folgende kostenlose Plattformen und Apps gibt es:

Ansonsten ist aber auch einfach Kreativität gefragt. Ich schaue mir auch mal gerne YouTube Videos von Muttersprachlern an oder lese die Onlineportale der nationalen Zeitungen der Zielsprache.

Gesprächspartner finden

Wenn du ein bestimmtes Level erreicht hast um wenigstens ein stockendes Gespräch zu führen hilft nur üben, üben und üben! Um das nächste Level zu erreichen muss man die Sprache auch wirklich anwenden. Das geht nun mal am besten am lebenden Objekt.

Am Anfang fällt es wirklich schwer über den eigenen Schatten zu springen. Aber nach den ersten vorsichtigen Versuchen stellen sich schnell Erfolge ein. Dabei ist es wirklich interessant was die ausländischen Gesprächspartner zu berichten haben und liefert völlig neue Einblicke.

Online Plattformen dazu sind:

Mein Fazit zum online Fremdsprachen lernen

Für mich wäre ein langweiliger Volkshochschulkurs mit stumpfen Frontalunterricht und Hausaufgaben keine Alternative mehr. Damit hatte ich schon zu Schulzeiten keinen Spaß.

Interessanterweise würde ich behaupten das man beim Fremdsprachen lernen online regelmäßiger also häufiger lernt und trotzdem in Summe weniger Zeit aufwenden muss um spürbar besser zu werden.

Ist man grundlegend motiviert bietet das flexible, selbstständige und mobile Lernen so viel mehr Vorteile. Meine besten Erfolge erzielte ich mit einer Mischung. Die Bezahlangebote nutzte ich für die Grundlagen und zum Lernen von Vokabeln. Mit Skype Gesprächen verbesserte ich meine Aussprache und bekam Übung darin wirklich flüssig zu sprechen.

Kennt du noch andere Anbieter? Welche Methoden zum Fremdsprachen lernen bevorzugst du? Welche Motivation eine Fremdsprache zu lernen hast du?

Fremdsprachen lernen online

Merken

Merken

Merken

Merken

0 thoughts on “Effektiv und mobil Fremdsprachen lernen mit Online-Lernportalen und Apps”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.