Wikipedia visuell entdecken

Wenn man auf der Wikipedia surft hat das noch immer viel vom Lesen einer Papier Enzyklopädie. Das Wissen ist zwar vernetzt und man hat Zugriffe auf Links und Bilder, doch trotzdem  fühlt man sich zwischen den Zeilen gefangen.

Was nützt alles Wissen der Welt wenn man es nicht ordentlich vermitteln kann. Momentan beschäftige ich mich gerade in meiner Praxissemesterarbeit damit, wie ich das was ich vermitteln will darstellen kann. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Es existieren mehrere Tools im Internet die, die Wikipedia visualisieren. Man kann auf diese Weise, Wissen völlig neu entdecken. Leider sind diese Möglichkeiten viel zu unbekannt. Deshalb möchte ich sie euch an dieser Stelle vorstellen:

Wikimind visualisiert das gesuchte Wort in Form einer Mindmap.

Vionto stellt alle zu den gesuchten Begriff gefundenen Wörter thematisch geordnet, kreisförmig um den Suchbegriff an. Von da kann man sich weiter von Wort zu Wort hangeln und sich über jeden Begriff Erklärungen anzeigen lasen.

Carrot 2 ist an sich eine Suchmaschine. Aber man kann auch extra auswählen das man in der Wikipedia suchen möchte. Das alles sieht noch nicht sonderlich spektakulär aus. Jetzt kann man links oben statt Folder, Circles und Foam Tree auswählen.

Bei Inforapid Wissensportal werden weitere passende Begriffe um den Suchbegriff gemapt. Dies geschieht auf sehr ansprechende Art und weise. Wenn man ein weiteres Wort anklickt, ordnet sich alles neu an. Man kann sich die Artikel dazu durchlesen und unter der Darstellung sind alle Artikel abgebildet in denen die Wörter in den gleichen Farben wie in der Grafik markiert sind.

Viel Spaß beim Entdecken.

Merken

Merken

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar