Musik im Internet mitschneiden mit Audials Tunebite 9

Durchs Internet surfen und neue, tolle Videos und Musik entdecken und alles dann einfach unterwegs nochmal anschauen und hören. Ganz legal?

Audials Tunebite 9 Premium verspricht genau das! Klingt schon mal nett.

Ich höre gerne Musik über das Internet. Aber da die akustische Qualität meistens nicht stimmt möchte man die Musik auf gar keinen Fall wo anders als auf den Notebooklautsprechern nochmal hören. Anders ist das bei Napster. Für alle die Napster nicht kennen. Dieser Dienst bietet eine Art Musik Flatrate.

Napster mitschneiden legal?

Die Songs von Napster sind geschützt und können nicht einfach runter geladen werden.

Die AGBs besagen:

§5 (3) … Sie dürfen nicht versuchen, die Nutzungsbedingungen oder Musikstücke zu umgehen, sie im Wege des Reverse Engineering rück zu erschließen, zu entschlüsseln oder in sonstiger Weise zu verändern oder zu manipulieren oder Dritte hierbei zu unterstützen. …
§22 (1) … Es ist Ihnen nicht gestattet, ein Musikstück, das „gestreamt“ wird, aufzunehmen, zu kopieren oder downzuloaden oder Dritte hierbei zu unterstützen.

Der Gesetzgeber erlaubt das analoge mitschneiden. Das heißt man darf Musik aus dem Internet über den Ausgang der Soundkarte aufnehmen.

Wie funktioniert das Ganze?

An sich brauch man nur die Software Audials Tunebite im Hintergrund laufen lasen und startet die Aufnahme. Die Software erkennt automatisch wann ein Song oder ein Video startet und trennt die Aufnahmen automatisch. Tunebite erkennt dann zusätzlich den Titel und den Interpret. Soviel zur Theorie.

Wo?

Die Aufnahme hat auf allen Seiten funktioniert, die ich getestet habe. Die da wären: Napster, last.fm, YouTube, verschiedene Radiostreams und auf Webseiten eingebundene Podcats …

Die Praxis

Im Test konnte Tunebite 9 nicht bei allen Songs Titel und Interpret erkennen (versagte oft bei YouTube). Gerade beim ersurfen unbekannter Musik kann man den Titel im Nachhenein nur noch schwer zuordnen.

Die Bedienung ist selbsterklärend und falls doch nicht stellt Audials viele Schritt für schritt Anleitungen zu allen erdenklichen Fällen zur Verfügung. Die Songs werden sehr gut erkannt.

Auf ein paar Hacken wird man aber während der Verwendung aufmerksam.

Beim Verstellen der Lautstärke, wenn die Musik durch nachladen hängt oder Sprecher abmoderieren, ist das auch auf der Aufnahme zu hören und Diese ist somit unbrauchbar. Außerdem stürzte Tunebite ein paar mal beim Zugriff auf meine Mediathek ab.

Zwischen Video- und Musikaufnahme muss manuell gewechselt werden. Schöner wäre wenn Tunebite auch das selbstständig erkennen würde. Gerade die Videoaufnahme finde ich für YouTube sehr praktisch.

Die Aufnahmen gehen ganz gut von der Hand und an ein paar Macken kann man sich gewöhnen. In jedem Fall bleibt ein gewisser Nachtbearbeitungsaufwand. Denn man muss kontrollieren ob die Aufnahmen korrekt aufgenommen und betitelt wurden. Ist das der Fall muss man alles noch Speichern ansonsten muss man den Ausschuss noch löschen.

Leider funktioniert Audial Tunebite 9 nicht mit Hilfe von Wine unter Ubuntu. Das ist sehr schade da ich eigentlich ausschließlich über Ubuntu surfe.

Alle Windows User die nach so einer Lösung gesucht haben und bereit sind 19,90€ für Audials Tunebite Premium 9 zu bezahlen sollten die Software mal ausprobieren.

Musik überall

Die Musik kann in gängige Datenformate gewandelt werden und direkt auf USB-Geräte oder  das via USB angeschlossene Handy übertragen werden. Klassisch kann man die Musik aber auch auf CDs brennen oder mit Freunden teilen.

9 thoughts on “Musik im Internet mitschneiden mit Audials Tunebite 9”
  1. Das hört sich gut an, auch wenn ich der Sache rechtlich doch nicht so ganz traue. Aber im Grunde durfte man ja auch mit dem Kasettenrekorder Musik aus dem Radio aufnehmen…

  2. wirklich Tolle aktion.

    Ich hab wirklich viele Lieder ich gerne hoere,
    aber mein absoluter Lieblingssong ist:

    Enchanted – Adam Young <3

    wirklich klasse lied 😀

  3. Hey, hab gerade durch die Nora von der Verlosung erfahren.
    Schön dass die Methode publik gemacht wird, ist echt toll so an Musik ranzukommen.

    Derzeit läuft bei mir „Ode We Will Bury Ourselves“ von „Moving Mountains“.

  4. Wuhuu~ Ich hatte den Artikel schon gelesen ♥
    Mal schauen wie meine Chancen stehen 🙂

    Meine derzeitige Lieblingsmusik:
    Perfume – Communication/ Spring of Life (ahh ich kann mich net entscheiden ;_;)

  5. klingt ja mal ganz nett das programm und wenn ich denn gewinne kann ich es ja mal selber testen.

    also was ich in letzte zeit am liebsten und damit auch am meisten höre ist das „gerudovalley“-theme aus „the legend of Zelda – ocarina of time“ in allen möglichen interpretationen…
    ja das is mal wieder ein nerdiger musikgeschmack

  6. Hallo Susi,

    das ist ja super mit der Verlosung – da werde ich doch auch noch mitmachen, bevor es zu spät ist 🙂

    Also, der Song ist: Track and Field – Running Up That Hill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.