Papercraft, Papier Kunstwerke und mein 3D Kalender aus Papier

Ja heute bastelt man nicht mehr. Im 21. Jahrhundert surft man durch das Internet stolpert über eine Webseite. Dort druckt man sich eine Vorlage für ein Papierkunstwerk aus und baut es nur mit Schwere und Kleber bewaffnet auf.

Mal ehrlich allein durch das Wort Papercraft bekommt der Kartonmodellbau einen Coolnessfaktor der dank des world wide Web zum mitmachen einlädt.

Die Vorgeschichte

Alles fing damit an das ich über Janas Blogroll den Gutschigutschi Blog entdeckt habe. Nach längerem stöbern stolperte ich über den Artikel über einen Papercraft Kalender. Das heißt es gibt für jeden Monat einen verrückten Papercraft. Leider habe ich ja den Januar erfolgreich verpasst und bin nach meiner Entdeckung sofort dazu übergegangen den Februar zusammen zu bauen.

Mein Ergebnis

Es war gar nicht schwer und das Motiv ist zu süß 😀

Auf dem Foto habe ich vergessen den Hals des Einäugigen zu falten, also bitte nicht wundern!

 

Man sollte einfach nur beachten das man nicht zu viel Kleber nimmt und die Kanten gut und gerade faltet. Ich habe das mit Hilfe eines Stahllineals gemacht um die ich die ich das Papier drumherum geknickt habe.

Quellen für Motive

Seid längeren beobachte ich im Internet wie andere Kunstwerke aus Papier herstellen. Es gibt noch so viel mehr Druckvorlagen die nur darauf warten benutzt zu werden

oder Werke von Künstlern die bestaunt werden wollen.

0 thoughts on “Papercraft, Papier Kunstwerke und mein 3D Kalender aus Papier”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.