Der Umwelt zuliebe die neue LED LENSER M7R

[Trigami-Review]
Vor einem Monat habe ich euch die Mikrocontroller gesteuerte M7 LED Taschenlampe vorgestellt. Ab heute könnt ihr die umweltbewusste Weiterentwicklung aus dem Hause LED LENSER kaufen. Die M7R.

Da sich die M7 jetzt schon einige Zeit in meinen Besitz befindet weiss ich jetzt auch richtig die Akku Funktion der M7R zu schätzen. Den die Tage werden immer kürzer und meine M7 hat jetzt schon mehrere Sätze Batterien leer gesaugt. Also der Umwelt zu Liebe jetzt bitte Akkus!

Der erste Eindruck

Die M7R wird statt in einer schlichten Pappschachtel in einem praktischen kleinen Koffer aus Plaste verschickt. Das ist angesichts des ganzen Zubehörs was einem beim Öffnen offenbart wird auch notwendig. Zu dem schon von der M7 bekannten Zubehör (drehbare Gürtelhalterung und Halteschlaufe) bekommt man bei der M7R natürlich die für den Akku notwendige schlanke Ladestation samt Netzteil.

Auf dem Bild sehr ihr die M7R + Koffer + mitgeliefertes Zubehör + zusätzlichen Autoladeadapter

Wiederaufladbar – Die Ladevorrichtung

Die Ladevorrichtung ist nur ein wenig größer als die Lampe selbst und kann idealerweise an der Wand befestigt werden. Sie ist äußerst schlank gebaut die Lampe muss lediglich an die Halterung gehalten werden wo sie dann von einem Magneten gehalten wird. Das ist wirklich faszinierend man dockt die Lampe mittels Magnet an und schon beginnt der Ladevorgang. Ob die Lampe noch lädt oder schon voll ist wird durch eine schicke Anzeige am Kopf der Halterung angezeigt.

So elegant kann das Laden eines Lithium Ionen Akkus sein. Das Floating Charge System von LED LENSER macht es möglich, dass ist einfach toll!

Weitere Pluspunkte erhält die Lampe für die Lade Möglichkeit mittels USB oder im Auto am Zigarettenanzünder. Extrem praktisch.

Energiesparend und umweltschonend

Normalerweise möchte man sich bei Taschenlampen lieber nicht auf Akkus verlassen. Doch dank der intelligenten Lichttechnik von LED LENSER ist das kein Problem. Die Lampe liefert konstant helles klares und schattenfreies Licht. Da der Ladezustand ständig mittels Smart Light Technologie überwacht wird warnt die M7R den Träger rechtzeitig und lässt einen somit niemals einfach im Dunklen stehen.

Durch den Akku entfallen unliebsame Batterien welche in den Sondermüll entsorgt werden müssen.

Die Funktionen

Die Bedienung funktioniert nach dem gleichem simplen Prinzip wie auch die M7. Man hat 3 Programme mit jeweils unterschiedlich vielen Lichtfunktionen. Trotz der Vielseitigen Lichtprogrammen ist die Bedienung denkbar einfach mit nur einen Knopf und die Anleitung findet mittels einfacher Zeichnungen auf einem Zettel im Visitenkarten Format Platz. Man wechselt zwischen Programmen und Leuchtmodis durch einfaches Tasten (den Schalter nicht ganz durchdrücken) und durch Drücken des Knopfes.

Die Taschenlampe ist stufenlos dimmbar und bietet Funktionen wie ein Morsen, Blinklicht, SOS Signal, Blitzlicht und Blitzlicht zur Verteidigung (die MT7 ist für den Einsatz in Extremsituationen).

Unverwüstlich

Im Eifer des Gefecht ist mir die Lampe schon auf Steinboden gefallen und im Regen nass geworden. Doch die M7R lässt sich trotzt ihrem filigranen Äußeren nichts anmerken.

Technische HighLights im Überblick

Da ich mich ungern wiederhole und schon einige Taschenlampen von LED LENSER testen durfte hier die weiter technische Raffinessen die sich in der M7R und den meisten LED LENSER Lampen wieder finden.

  • Smart Light Technology (SLT) Microcontroller gesteuert
  • Advanced Focus System (AFS), homogener Lichtkreis (defokossiert), scharf gebündeltes Fernlicht (fokussiert)
  • Fast Lock (stufenlose Fokus Fixierung)
  • Speed Focus (Einhandfokussierung)
  • Innovatives Ladesystem (Floating Charge System)
  • Robustes Metallgehäuse
  • Hartvergoldete Kontakte

Eine M7R für den guten Zweck

Mir wurde nicht nur eine M7R zum Testen sondern eine weiter M7R zum Verschenken zugesandt. Diese wurde zum Thema passend der DLRG Görlitz die sich für die Menschen aber auch für den Umweltschutz einsetzt. Die DLRG hilft durch reinigt Seen in regelmäßig organisierten Säuberungsaktionen im und am Wasser von Müll. Es wird Aufklärungsarbeit geleistet und den Menschen somit der richtige Umgang mit der Natur in und am Gewässer vermittelt.

3 Mitglieder des Katastrophenschutz der DLRG Görlitz nahmen die Taschenlampe für den Verein entgegen.

Zur Rettung von Menschen und zur Überwachung von Wasserflächen ist zuverlässige Lichttechnik unabdingbar. Ich hoffe die M7R wird der DLRG gute Dienste leisten. Sie fand prompt begeisterten Zuspruch vielleicht wird demnächst nicht mehr in unhandliche MagLites sondern in moderne Lichttechnik investiert.

Fazit

Die Taschenlampe lässt keine Wünsche offen und ist schlicht weg gut durchdacht. Das Preis- Leistungs-Verhältnis passt!

Wer mehr über LED Lenser wissen möchte kann sich auf der Firmenwebseite informieren. Wenn ihr die Lampen in Aktion sehen wollt empfehle ich euch die Gallery von LED LENSER. Wollt ihr über LED LENSER diskutieren schaut im Forum vorbei. Immer auf den neusten Stand seid ihr mit LED LENSER bei Facebook oder mit Twitter.

0 thoughts on “Der Umwelt zuliebe die neue LED LENSER M7R”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.