14 Tage Test des E-Book Reader Oyo

Zum ersten mal habe ich für längere Zeit mit einem E-Book Reader gelesen und ich war mir zunächst  überhaupt nicht sicher ob ich mich als eingefleischte Leserate mit einem digitalen Buch anfreunden könnte.

Jetzt hatte ich für zwei Wochen in meinem Urlaub die Möglichkeit den E-Book Reader von Thalia zu testen. Oyo ist sein Name.

Was soll ich groß sagen:

Ich bin jetzt ein überzeugter E-Book Reader Fan!

Die Vorteile von E-Book Readern

Der Duft des Papiers und das Gefühl ein Buch in der Hand zu halten …  aber so ein Reader ließt sich toll.

Man muss nie wieder schwere Bücher in den Urlaub schleppen und hat immer seine komplette Bibliothek dabei. Das Schriftbild ist ein klein wenig unschärfer als ein Buchdruckbuchstabe aber den meisten wird das nicht mal auffallen.

E-Books sind teuer

Doch die E-Book Preise sind die reinste Katastrophe. Meist ist das E-Book ein paar Cent billiger oder genauso teuer wie ein Taschenbuch. Bei Neuerscheinungen zahlt man auch mal den Hardcover Preis, falls das Buch überhaupt schon digital erhältlich ist. Man ist in der Thalia Welt gefangen und kann die Bücher nicht verleihen oder zu einem Konkurrenz Reader mitnehmen. Aber damit könnte ich leben.

Word Dokumente und größere Bücher- /Dateisammlungen

Ich wollte Oyo für das Studium verwenden. PDFs meistert er problemlos. Bei einigen aus Word erstellten PDFs verweigerte er die Darstellung. Doch leider lasen sich die Dateien nicht gut managen. Man kann keine Ordner erstellen oder die Dateien nach irgendeinen Ordnungsprinzip sortieren. Was nützen einem also 6000 Bücher wenn man das gesuchte nicht findet weil man den Titel und Auto nicht mehr richtig weiß?

Fazit

Der Oyo ist toll, das Preisleistungsverhältnis ist ok aber für meinen speziellen Anwendungsfall (Studium) ist doch irgendwie nicht perfekt.

Nochmal die Vor- und Nachteile auf einem Blick:

  • + gutes Preisleistungsverhältnis
  • + E-Books mobil bei Thalia kaufen (für Freunde von Bücherläden)
  • + PDFs werden gut dargestellt
  • – Word Dateien werden teils nicht angezeigt
  • – die Verwaltung größere Sammlungen ist schwierig

 

Merken

Merken

Merken

0 thoughts on “14 Tage Test des E-Book Reader Oyo”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.